This page has moved to a new address.

[Gesehen] Sherlock

Eulenpost(s): [Gesehen] Sherlock

Mittwoch, 25. Januar 2012

[Gesehen] Sherlock

Heute geht es nicht um den zweiten Teil der Sherlock Holmes-Filme mit Jude Law und Robert Downey Jr.. Den habe ich leider immer noch nicht gesehen. Aber mein Vater hat mir mal vor geraumer Zeit erzählt, dass die erste Staffel einer neuen Serie von BBC in einem der öffentlich-rechtlichen Sender lief. Und er erzählte mir begeistert, dass der neue Sherlock dem Original aus den Geschichten von Sir Arthur Conan Doyle gut nachempfunden wurde. Blöd nur, dass die Serie nicht mehr lief ^^ Da ich nun meine Masterarbeit ja auch unter anderem über Krimis schreibe (what else is new?), lockte mich diese Serie. Ich mag Sherlock Holmes wirklich sehr!
Jetzt gibt es die erste Staffel auf DVD und da konnte ich nicht widerstehen. Mit meinem Freund habe ich die erste Folge gesehen. Hier eine kleine Review.

Quelle: www.imdb.com
Inhalt: Kann ich nur schwer angeben, da es sich ja um eine Serie handelt. Der erste Fall/die erste Folge heißt aber "A Study in Pink" und ist sehr dicht am Original "A Study in Scarlet" angelegt. Hier geht es um das Kennenlernen von Watson und Sherlock und wie sie gemeinsam einen mysteriösen Fall auflösen: Mehrere Morde geschehen, die wie Suizide aussehen. Doch erst als sich Sherlock Holmes einmischt, kommt langsam Licht ins Dunkel...
Erster Eindruck: Mich hat schon die Optik sofort angesprochen. Es gibt interessante und witzige Einblendungen, die den Zuschauer fesseln und eine angenehme Spannung erzeigen. Obwohl Sherlock vergleichsweise spät in Erscheinung tritt, ist er fast von der ersten Minute an präsent. Es werden viele Fragen aufgeworfen: wer ist Watson? Wer ist Sherlock? Was steckt hinter den Morden? Nach und nach und zum Teil noch nicht vollständig (ist ja eine Serie) bekommt man die Details.

Fazit: Ich bin total begeistert. Mal abgesehen davon, dass Sherlock und Watson echt gut aussehen (sorry, Jungs!)...meine größte Sorge, dass die Figuren schlecht umgesetzt werden, blieb unbegründet. Obwohl Sherlock wesentlich jünger ist, als ich erwartet hatte, kann ich mir nun keinen besseren als Benedict Cumberbath als Sherlock mehr vorstellen. Ich kam richtig in regelrechte Hochstimmung als Watson und Sherlock aufeinander trafen: wie im Buch!!! Natürlich in die Neuzeit versetzt. Watson ist in seiner ruhigen, nachdenklichen Art und zugleich seiner Loyalität und seinem Mut unglaublich gut getroffen. Aber auch Sherlock ist so, wie ich ihn mir immer vorgestellt hatte: verschroben, genial, blitzschnell in seinen Gedanken, eigenbrödlerisch und manchmal auch herrisch und unsensibel.
Ich war vor allem neugierig darauf zu sehen, wie die Macher die Sherlock Holmes-Geschichten sinnvoll in die Moderne übersetzen. Es gibt tatsächlich Handys, Smartphones, Notebooks und Nikotinpflaster. Doch noch immer nutzt Holmes auch seine Lupe und trickst die Übeltäter aus. Aber alles fügt sich sehr natürlich und stimmig ins Bild, so dass es Lust auf mehr macht. Zudem kommt eine gute Prise Humor hinzu, die richtig wieder Lust auf Krimis macht!
Es war für uns manchmal echt schwierig, Sherlocks sehr schnell gesprochenen Erklärungen auf Englisch zu folgen. Aber wir haben tapfer durchgehalten, weil wir befürchteten, dass die Synchronstimmen die Stimmung verfälschten. Da ich viele der Sherlock-Geschichten kenne, war ich meinem Freund gegenüber im Vorteil und konnte ihm manche Schritte der Erkenntnis erklären.
Ich finde, unbedingt ansehen, ist hier angesagt! Ich habe meinem Freund leider versprochen, die anderen Folgen mit ihm anzuschauen, aber ich hätte schon jetzt Lust auf mehr... Ausgestrahlt wurde die Serie übrigens in Großbritannien bereits im Juli 2010, bei uns dann ein Jahr später. Hoffentlich kommt bald viel mehr davon! So eine klug umgesetzte Literaturverfilmung habe ich schon lange nicht mehr gesehen!



Für Fans von: Sherlock Holmes und Krimis mit Grips und Humor!

Labels: , , , , , , , , , ,

3 Kommentare:

Am/um 1. Februar 2012 um 14:30 , Blogger Karo meinte...

Auch wenn es überhaupt nicht der typische "Sherlock Holmes" ist, bin ich auch total begeistert von der Serie. Habe sie letztes Jahr im November(?), glaube ich, gesehen und habe eigentlich auch gerade ganz gut Lust, mir die erste Staffel wieder aus der Bibliothek auszuleihen. Kann man wirklich nur weiterempfehlen! :)

 
Am/um 1. Februar 2012 um 22:18 , Blogger Eule meinte...

Ich finde, dass dieser Sherlock dem ROman-Sherlock typisch ist. Den bislang verfilmten ähnelt er tatsächlich nicht besonders. Zum Glück!!
Du hast sie letztes Jahr schon gesehen? Kam die da schon mal oder hast du die im Ausland geguckt?

 
Am/um 27. Januar 2013 um 22:25 , Anonymous RoM meinte...

Hi, Melissa.
Dann werden Dich die weiteren Folgen noch mehr begeistert haben, denke ich.
Erwarten wir also gespannt die dritte Season.

bonré

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite